Samstag, 1. Februar 2014

Bühlauer Winterlaufserie - Februar

Samstag, 01.02.
Lange habe ich überlegt ob ich alleine bis nach Bühlau fahre. Es ist ja nicht gleich um die Ecke, wie der Tharandter Wald. Doch einen "betreuten" 30iger kann ich nur in Bühlau laufen. Wie gewohnt haben die Vereinsläufer die 10 km-Strecke gut markiert. Nach jeder Runde kann ich etwas Tee trinken und notfalls gibt es Toiletten.
Als ich kurz nach 8 Uhr ankomme treffe ich auch gleich ein paar Bekannte und wir beschließen gemeinsam zu starten. Die beiden Mädels wollen es langsam angehen und unser männlicher Begleiter verspricht ebensolches. Na ja, lange haben wir es dann doch nicht ausgehalten. Nach 4 km waren die Mädels hinter uns nicht mehr zu sehen.
Die Waldwege sind teilweise mit Schnee und oder Eis bedeckt. Das Eis ist nicht wirklich meins, vor allem, wenn es dann auch noch bergab geht. Aber es gibt auch schneefreie Passagen. Ich finde die Strecke gut gewählt mit dem leichten bergauf und -ab.
Die ersten 10 sind nach ca. 1h05 geschafft. Kurze Trinkpause und Steffen und ich gehen in die 2. Runde als die beiden Mädels zum Sportplatz kommen. Nun laufen wir etwas schneller. Die Pace liegt für diese Runde unter 6 min/km. Nach ca. 57 Minuten gibt es Tee. Zügig laufen wir weiter, obwohl eigentlich wollten wir die 3. Runde etwas langsamer laufen. Als ab km 25 meine Beine müde werden, ist die Pace dann auch bei 6:20/km. 

Die Sonne meint es auch gut mit uns. Der Schnee taut und die Eispassagen sind nun eher nass. Doch glatt ist es immer noch.
Dann ist es geschafft. 30 km in 3h03. Der Akku vom Garminchen gibt pünktlich zum Ziel den Geist auf. Da muss was passieren. Entweder muss ein neuer Akku rein oder eine neue Uhr muss her. Wenn die Neue, die mir vorschwebt, nicht so teuer wäre ...



Kommentare:

  1. Das nächste Mal laufe ich auch mit. Allerdings bin ich zu langsam für Dich. ;)
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich schon auf den nächsten Lauf!

    AntwortenLöschen

Follower